Duo Concertante

Die Überschrift von Beethovens Kreutzersonate lautet: „in stilo molto concertante“ – die Instrumente sollen gleiche dynamische Stimmen haben. Dies ist das Anliegen des Duo Concertante: die vollständige Gleichberechtigung der beiden Instrumente.  Die Kreutzersonate war jenes Stück, mit dem das Duo im Jahr 1997 die Bühnenwelt mit „musikalischem Dynamit“ (Hallifax Chronicle Herald) eroberte.

In den darauffolgenden zwanzig Jahren hat sich das Duo Concertante zum führenden Duo in Canada entwickelt. In Europa sind sie noch ein Geheimtipp, finden aber einen immer größer werdende Fan-Gemeinde

Beethovens Violinsonaten blieben stets ein wesentliches Element des Repertoires des Duo Concertante. Ein Aufnahmezyklus Beethovens kompletter Sonaten für Violine und Piano, erschien im April 2013 beim Label Marquis Classics.

Die Wiener Zeitung über die Beethoven-Sonaten: “So ist es ein wundervolles Geben und Nehmen, das in aller stillen Größe auch Spannung und Leidenschaft findet.  Begeisternd!”

Und noch ein Zitat aus der Zeitschrift Gramophone: “Deeply integrated performances that flow naturally as if the music were being created on the spot.  Splendid… a miracle of knowledge and poetry.”

Nancy Dahn (Violine) und Timothy Steeves (Klavier) haben einen vollen Konzertplan mit Engagements an vielen Häusern Nordamerikas, Europas und Chinas. Als Duo Concertante spielten sie schon unter anderem in der Wigmore Hall (London), Chapelle du Bon-Pasteur (Montreal), auf Schloss Nymphenburg (München), in der Historischen Stadthalle Wuppertal, The Old First Church (San Francisco), Los Angeles County Museum of Art, Roy Thomson Hall, Four Seasons Performing Arts Centre (Toronto), The National Arts Centre (Ottawa), in der Konzerthalle der Verboten Stadt Beijing und zuletzt auch im kleinen Saal der Carnegie Hall in New York City.

Nancy Dahn und Timothy Steeves lehren als Professoren an der Memorial University in St. Johns Kanada. Beide sind charismatische und erfahrene Lehrer, die bereits eine Vielzahl von Meisterkursen in Kanada, den Vereinigten Staaten und in China gegeben haben. Ihr Engagement und Interesse im Bereich der Weiterbildung junger Musiker markiert das jährliche “Tuckamore Chamber Music Festival”, das die beiden im Jahr 2000 gegründet haben, um junge Kammermusiker zwei Wochen lang mit Weltklasse-Interpreten zu einem intensiven Lern- und Klangerlebnis zusammenzubringen. Als künstlerische Leiter dieses Festivals treffen sie sich mit internationalen Künstlern aus aller Welt.

In den letzten Jahren sind beim Label Marquis folgende CDs erschienen:

MacDonald and Mendelsson Double Concertos (2015), J.S. Bach Alles Sonaten für Violine und Clavier (2016), Incarnation (Commissioned works) (2017), und Perfect Light (Original Christmas Arrangements) (2017).

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Duo.

Wir bitten Sie, diese Biographie unverändert abzudrucken. Auslassungen und Veränderungen sind nur nach Rücksprache mit der Agentur gestattet. Die Biographie können Sie hier als pdf herunterladen.